Kommt, alles ist bereit!  Mit dieser Bibelstelle  des Festmahls aus Lukas 14, laden die solwenischen Frauen  zum Weltgebetstag ein. 

Nachdem wir alle heil angekommen waren und Quartier bezogen hatten, wurden wir von Elke und Melitta begrüsst und durch ein Märchen in Slowenien eingeführt. Danach fingen wir an zu malen und zu basteln, doch vor allem führten wir Gespräche mit den Frauen aus unseren Teilgemeinden, die wir lange nicht gesehen hatten. Nach dem Abendessen machten wir eine Meditation zum Titelbild, wobei Elke ein paar interessante Fragen stellte, wie wir mit Behinderten und Migranten umgehen.

Am Samstagmorgen hat Helga B. einen Vortrag über Land und Leute gehalten und wir haben viel über Slowenien gelernt. Anschliessend sollten wir uns künstlerisch betätigen, aber die Sonne schien so einladend, dass wir beschlossen, eine Pause einzulegen und spazieren zu gehen. Es war herrlich am Ufer der Bahia entlangzulaufen und die Schneebedeckten Picos de Europa zu bestaunen.

Vor dem Mittagessen haben wir die WGT-Lieder ein bisschen eingeübt.

Nachmittags kam die Bibelarbeit an die Reihe Lk.14, 13-24. Elke hat ein paar heikle Fragen dazu gestellt und es wurde heiss diskutiert. Dann haben wir ein Agape gefeiert: Alle sind eingeladen, alles ist bereit.

Vor dem Abendessen haben wir eine Meditation gemacht, von Elvira vorbereitet, die leider nicht dabei war, aber dank der modernenTechnik, per Smartphone, hat sie uns geleitet. Den Abend haben wir mit Lieder singen und einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen.

Vor der Abreise am Sonntag hat Elke eine Andacht gehalten, wieder mit Betonung auf den WGT. Natürlich musste anschliessend bis zum Mittagessen alles aufgeräumt werden.

Ich möchte allen danken, die teilgenommen haben und vor allem, die sich so viel Mühe gemacht haben, um uns ein wunderschönes Wochenende zu schenken.

Beverley Burgold

 

Kommentare sind geschlossen.